Apfelbaum mit mehreren Sorten

Ein Apfelbaum mit mehreren Sorten-auch Familienapfelbaum oder Mehrsortenapfelbaum genannt

Apfelbaum mit mehreren Sorten

Apfelbäume mit mehreren Sorten Äpfeln. Diese 2 Apfelbäume tragen mehr als 20 verschiedene Sorten

Damit ist ein Apfelbaum gemeint, an dem mehrer Sorten Äpfel wachsen. Solche Mehrsortenapfelbäume gibt es fertig zu kaufen. Sie sind meist auf eineinander abgestimmt damit die Ernte vom Spätsommer bis in den Herbst mit Lageräpfeln verteilt ist. So können die Frühäpfel gleich vom Baum weg gegessen werden und benötigen keinen Lagerraum. Die Herbstäpfel sind dann einige Wochen später reif und können sowohl gleich gegessen, als auch noch ein paar Wochen gelagert werden. Danach kommt dann meist eine oder zwei Wintersorten die erst durch eine Lagerung über mehrere Wochen zur vollen Reife kommen.

Ein Apfelbaum mit mehreren Sorten-Überblick

Der Vorteil: Wer nur Platz für einen Apfelbaum hat kann sich so über mehrere Monate mit eigenen Äpfel versorgen. Die Bäume sind mit 2,3 oder 4 Apfelsorten veredelt und können einfach wie ein normaler Baum eingepflanzt werden. Der ganz große Vorteil meim Baum mit mehreren Sorten ist die gute Bestäubung. In aller Regel wurde im Vorfeld darauf geachtet das gute Bestäubersorten mit auf dem Baum sind. Nur so ist auch eine gute und reiche ernte gewährleistet. Bei einem Solo-Apfelbaum ist ja oft die fehlende Bestäubersorte das große Problem und führt zu ausbleibenden Ernten.

Der Nachteil: Wenn man so will ist man auf die Apfelsorten geschränkt die die jeweilige Baumschule veredelt hat. So kann es sein das manche Apfelsorten in einer Gegend nicht so gut gedeihen oder einfach seinen künftigen Besitzern nicht schmecken. Wie gesagt, die Sorten sind bereits festgelegt. Man kann sie nicht frei wählen.

Alternative: Wer sich hier bei uns schlau gemacht hat oder bereits erfolgreich Obstbäume veredelt, der kann sich seinen Apfelbaum mit mehreren Sorten ganz einfach selbst zusammen stellen. Dabei wird ein bestehender Apfelbaum mit der nach dem Platzbedarf ausgesuchten Unterlage verwendet. Hier werden anschließend verschiedene Seitenäste mit den Wunschapfelsorten veredelt. Fertig ist der Familienapfelbaum nach Wunsch.

Das Ganze geht natürlich ebenfalls mit einem bereist im Garten befindlichen Apfelbaum. Einfach die entsprechenden Sorten(Edelreiser) drauf veredeln. Das können auch Laien die sich mit dem Thema vorab etwas beschäftigt haben. Ich selbst hab es auch kurz gelernt und dann im letzten Jahr erfolgreich einen Apfelbaum umveredelt und selbst kleine Apfelbäumchen mit z.T. 2 Sorten selbst veredelt.

Mehrsortenapfelbäume sind praktisch für all diejenigen Gartenbesitzer, die Platz für einen Apfelbaum haben und sich über eine längere Ernteperiode freuen. Weil der Erntevorgang meist mit Kindern im Garten gemeinsam getätigt wird, kommt es wohl zu dem Namen „Familienbaum“.

Wer sich nicht sicher ist ob er die richtige Sortenauswahl getroffen hat, der kann ja einfach mit einem kleinwüchsigen Apfelbaum ( Spindel-, Spalier- oder Buschbaum) beginnen. Ein kleiner Baum hat ja nicht die riesen Erntemengen und die Gefahr einer zentnerschweren Apelernte ist nicht gegeben. Wem dann die ein oder andere Sorten nicht gefällt, kann ja den entsprechenen Ast später abschneiden, die anderen haben dann mehr Platz zum wachsen. Oder man ersetzt die Sorte durch eine andere mittels Veredelung. Dazu findet man oft auch Fachkundige in der Nähe, z.B. bei Gartenvereinen.

Apfelbaum-mit-mehreren-Sorten

Ein Halbstammapfelbaum bei dem ich mehrere Seitenäste mit verschiedenen Sorten veredelt habe. Hier die Sorte Eifeler Rambour per Rindenpfropfen.

Mehr zum Thema Veredeln von Apfelbäumen findet ihr hier oder später auch in meinem E-Book. Eine Liste mit den nötigen Werkzeugen findet ihr hier.